Kleines Zwischenspiel

Heute bekam ich einen Aufruf zur Unterzeichnung eines Aufrufs zur Unterstützung der Klimakonferenz in Mexiko im Dezember. Meine Antwort will ich euch nicht vorenthalten:

Guten Tag!

Scheinbar haben Sie es noch nicht mit bekommen:

Die angeblich vom Menschen gemachte Klimaerwärmung ist eine der größten Lügen, die der Menschheit  jemals aufgetischt wurde.

Sie dient nur dem Zweck uns, die normalen Bürger, auszuplündern, die Herrschaft der Hierarchien zu erhalten, die Reichen durch unser Geld noch reicher zu machen und uns zu kontrollieren, Al Gore und seine Machenschaften haben ihm bereits die Taschen gefüllt. Es ist immer wieder das Gleiche: Verbreite Angst und Schrecken und herrsche wie es dir beliebt über die kleinen Leute.

Den meisten Menschen ist nicht bewusst, dass

  • es auf der Erde Erde keinen Thermostat gibt, wie in der guten Stube. Die Temperatur war in der Erdgeschichte noch nie konstant,
  • die Erwärmung seit 10 Jahren stagniert und jetzt fallen sogar die Temperaturen,
  • die Wissenschaftler uns mit ihren Grafiken und Prognosen hinters Licht führen (Stichwort Klimate-Gate)
  • die Theorie der vom Menschen gemachten Klimaerwärmung von zwei deutschen Wissenschaftlern widerlegt wurde,
  • der CO2-Gehalt in der Luft nur 0,038 % beträgt und davon der Mensch nur 1,2 % beiträgt. Demnach hat die Menschheit einen Anteil am CO2 von 0,000456 % in der Luft. Selbst, wenn der ach so böse Mensch sofort tot umfallen würde, würde sich am Klima nicht das geringste ändern!!!
  • mit CO2 gehandelt wird und damit Milliarden verdient werden,
  • wir alle CO2 dringend brauchen und die Pflanzen erst recht,
  • wir jeden Tag einen CO2-Abkömmling zu uns nehmen: Kohlehydrate,
  • wir schon wieder einen sehr strengen Winter vor uns haben,

Diese Liste ließe sich noch ziemlich lange fortsetzen.

Das, was Bürokratiemonster wie Kyoto etc. uns auferlegen ist nur, um uns das Geld aus der Tasche zu ziehen. Statt beim Umweltschutz nach dem Verursacherprinzip zu gehen, werden einfach Steuern erhoben und wir bluten und bluten. Mit anderen Worten: Sollte jemand Müll im Meer verklappen, muß er zur Verantwortung gezogen werden, Wenn jemand Gift im Wald liegen lässt, gehört er vor Gericht.

Aber doch nicht, wenn ich CO2 ausatme!!!!!!!!

VG

Klimaschutz? Eher Schutz der Hierarchie!

Beinahe immer, wenn ich die Mainstreamnachrichten höre oder sehe, so wie eben beim Frühstücksfernsehen in der ARD, gibt es eine Meldung welche sich mit Erderwärmung bzw. Klima beschäftigt.

So sollen sich die Mieter auf höhere Mieten einstellen, weil die Vermieter auf bessere Wärmedämmung setzen sollen, was wiederum Investitionen verlangt. Und die müssen natürlich die Bürger bezahlen. Und diese Maßnahme solle das Klima schützen helfen.

Eigentlich müsste es ja auch der letzte bemerkt haben: An der von Menschen gemachten Klimaerwärmung ist nichts aber auch gar nichts dran! Alles ist eine Erfindung fon Kaufleuten (bzw. , so wie ich sie nennen will Räuber) um Geld zu verdienen. Und das machen sie nicht schlecht. Al Gore ist sicher bald der erste Milliardär, welcher buchstäblich mit heißer Luft Geld gemacht hat. Ich spreche bewusst nicht von verdienen.

Spätestens seit Climategate im Novemder 2009, ist klar, dass Zahlen und Diagramme einfach nach Gutdünken angepasst wurden um die Temperaturerhöhung „nachzuweisen“.  Es ist alles eine große Lüge!

Und was machen die deutschen Medien. Sie betreiben Propaganda vom Feinsten. Das ist kaum noch auszuhalten.

Wer sich zusätzlich informieren möchte, dem empfehle ich dringend auch folgende Gespräche:

Rettung vor den Klimarettern

Der Energieirrtum

Zum hören gibt es auch etwas:

Klimaexperte Hartmut Bachmann

Ich empfehle jedem, sich intensiv zu informieren, um das perfide Spiel der Obrigkeit zu durchschauen!

Kleiner Nachtrag

Kleiner Nachtrag zu openSUSE 11.3

Da ich an meinem DELL einen Fingeabdruckleser habe, habe ich diesen mit der aktuellen openSUSE mal ausprobiert. Und siehe da, es funktioniert. Sowohl die grafische Anmeldung als auch die an der Konsole (Terminal) sind möglich.

Jetzt bleiben noch zwei Dinge zu tun:

  1. Die integrierte Kamera nebst Mikrofon testen. Ich werde dafür mal Skype installieren und als Basis benutzen.
  2. Den Doppelklick auf dem Touchpad einrichten. Hier hoffe ich mal auf Hilfe aus dem Netz 😉

Sonst läuft alles ziemlich rund und zufriedenstellend. Mal schauen, was die Zukunft bringt.

openSuSE 11.3

Nach längerer Pause, möchte ich mich wieder hier zu Wort melden. Immerhin ist seit dem letzten Eintrag eine Menge passiert.

Die Fußball-WM und die Tour de France sind Geschichte.Viel wichtiger aber ist, dass openSuSE 11.3 erschienen ist und ich dieser Version mal eine Chance gegeben habe. „openSuSE 11.3“ weiterlesen

(K)Ubuntu 10.04 ist da

Das neueste (X)Ubuntu ist da. Das X steht mittlerweile für allerlei. Für mich ist das K für Kubuntu wichtig, weil ich einfach auf KDE als Benutzeroberfläche stehe.

Kubuntu habe ich ja nun schon eine Weile am laufen. Nun kam aber die neue Version und ich probierte mutig ein Upgrade von 9.10 auf 10.04. Insbesondere auch deshalb, weil ich immer mit einer Verbesserung rechne. Bin halt Optimist 😉

Auf meinem Laptop (DELL XPS M1530) hatten sich zwei, für mich gravierende Fehler eingeschlichen. „(K)Ubuntu 10.04 ist da“ weiterlesen

Zahlen aus dem Jahr 2009

Manchmal muss man doch erst ins Kabarett gehen, um einige Zahlen in Erfahrung zu bringen. Gut, ich habe es im Fernsehen („Neues aus der Anstalt“, ZDF) gesehen, aber wie dem auch sei, hier sind die Zahlen zur Arbeitsmarktstatistik:

Arbeitsplätze geschaffen

100.000 Leiharbeiter

900.000 normale Teilzeit

300.000 Ein-Euro-Jobs

400.000 neue Selbständige

500.000 geringfügig Beschäftigte

und jetzt kommt es richtig dick:

900.000 fest Angestellte, also normale Vollzeit) weniger!!!

Die Kanzlerin meint dazu: „Wir sind auf einem guten Weg!“ – Ist das nun Dummheit oder einfach nur Frechheit?

Bin gespannt, wie es dieses Jahr aussehen wird.

KDevelop 4.0

Kürzlich habe ich den Releasekandidaten von KDevelop 4.0 getestet. Zunächst wollten die Projekte sich nicht compilieren lassen. Es stellte sich heraus, dass noch die entsprechenden Bibliotheken für die KDE Entwicklung fehlten. Außerdem muss noch ein Target fürs Kompilieren angegeben werden. Das ist für mich noch etwas unverständlich. Aber vielleicht steige ich mit der Zeit noch dahinter.

Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich noch keine uneingeschränkte Empfehlung für das neue KDevelop geben. Mal sehen ob die Zeit für das Werkzeug arbeitet. Ende Mai 2010 soll die finale Version erscheinen. Schauen wir einfach mal…

KDE SC 4.4

Da höre ich doch schon wieder die Gnome-Liebhaber wettern: Wie kann man nur KDE benutzen. Es sei doch alles nur Frickelei.

Nach längerer Arbeit mit dieser Oberfläche kann ich jedoch sagen, dass sie durchaus benutzbar ist. Und nicht nur das: Sie ist auch noch empfehlenswert. Für mich trifft das jedenfalls zu! Auch die 3D-Effekte arbeiten nun zuverlässig.

Mittlerweile gibt es auch eine Menge an angepassten Programmen. Das einzige was mir fehlt, ist die Web-Entwicklungsumgebung Quanta. Davon liest man auch im gesamten Internet nichts aktuelles. Das Projekt scheint eingeschlafen zu sein. Das wäre aber in der Tat ein herber Verlust.

2010 – Ein gutes Jahr?

Nun, wer soll das vorher wissen. Gegenseitig wünschen wir uns Gesundheit und Glück. Aber oftmals kommt alles ganz anders. Insbesondere, wenn man sich die aktuellen Entwicklungen anschaut.

Viele Blogger schreiben darüber. Leider habe ich nicht so viel Zeit, um jeden Tag alles zu lesen, geschweige denn neue Artikel zu schreiben. Aber ich möchte wenigstens ab und an einiges heraus picken und den Daumen in so manche Wunde halten. „2010 – Ein gutes Jahr?“ weiterlesen