Scheinbar einfache Fragen

Als eine Antwort zu Fragen unserer Zeit, könnte die Seite FreiwilligFrei herhalten. Die Jungs haben gute Ideen. Beispielsweise stelle ich mir mal die folgende Frage: Wem gehört mein Körper und der Raum den er einnimmt? Doch wohl eindeutig mir! Daraus ergeben sich einige Konsequenzen:

  • So wie mein Körper mir gehört, so gehört der Körper eines Jeden, ihm selbst.
  • Jeder kann über seinen Körper selbst bestimmen.
  • Keiner besitzt einen anderen Körper.
  • Kein Mensch kann über einen anderen Körper verfügen, als sei es sein eigener.
  • Die Früchte der Arbeit, die der Körper ausführt, gehören dem Eigentümer des Körpers, also ihm selbst.
  • Keiner darf also Gewalt und Zwang auf einen anderen ausüben.

Alles Andere hat einen Namen: Sklaverei! Warum wird dann aber auf beinahe jeden Menschen unserer Gesellschaft Zwang ausgeübt? Mancher wird sich vermutlich fragen: Welcher Zwang? Hier sind einige Beispiele:

  • Wir können es uns nicht aussuchen, ob wie Steuern zahlen oder nicht. Wer nicht zahlt, wird letztlich sogar mit Waffengewalt dazu gezwungen.
  • Ab kommenden Jahr, muss jeder Haushalt Rundfunkgebühren, also GEZ zahlen. Und das unabhängig davon, ob im Haushalt ein Empfangsgerät existiert oder nicht.
  • Jeder Haushalt muss Müllgebühren zahlen, egal ob Müll anfällt oder nicht.
  • Jeder, welcher Elektroenergie konsumiert, muss demjenigen, welcher auf seinem Dach oder auf dem Feld Solaranlagen installiert hat den erzeugten Strom abnehmen, ob er ihn braucht oder nicht.
  • Die EU-Kommission bestimmt mehr und mehr unser Leben. Über 80% aller Gesetze werden bereits in Brüssel beschlossen. Man nennt das beschwichtigend „Richtlinien“. Wir werden weder gefragt noch können wir Einwände vorbringen, welche auch gehört werden.

Diese Beispiele ließen sich noch endlos fortsetzen. Die Frage lautet: Wieso lassen wir das zu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.