Versuch einer Übersicht

Um mir selber und eventuell auch anderen mal eine Überblick über aktuelle Probleme zu geben, beginne ich hier mal den Versuch einer Zusammenstellung einiger aktueller Probleme. Dabei wird mit großer Wahrscheinlichkeit einiges fehlen. Ich bitte um Nachsicht. Und ich glaube wichtig ist es immer , die richtigen Fragen zu stellen, um auch die richtigen Antworten zu erhalten.

Nun, ich fange einfach an.

Die Finanzkrise ist ja (hoffentlich) noch in der Diskussion. Aktuell wird offiziell ja so getan, als sei das Schlimmste überstanden. Wir könnten uns also zurück lehnen und einfach abwarten und die Regierungen machen lassen. Wir sehen aber, dass genau das nicht besonders clever wäre. Hat sich doch bis heute nichts am Finanzsystem geändert. Das Einzige, was geschehen ist: Die Banken sind mit Bürgschaften und Geld von uns allen überhäuft worden. Jetzt möchte man die Gehälter und Bonuszahlungen der Bankmanagern begrenzen und möglicherweise noch weitere Regeln einführen. Immerhin. Aber wir schreiben weit über ein Jahr nach dem Crash von „Lehmann Brothers“. Und die geplanten Maßnahmen scheinen mir bei weitem nicht geeignet auch nur irgend etwas im Finanzsektor zu verändern. Denn dieses System ist von Grund auf krank.

Leider kann ich hier nicht alles noch einmal hinschreiben, was anderswo bereits fein säuberlich notiert ist. Meine Empfehlung: Sucht nach Informationen zur Krise. Macht euch schlau über das marode System. Und vor allem: Schaut nach Alternativen. Und die gibt es.

Es gibt eine ganze Reihe Filme (z.B. auf Nuoviso)  zum Thema Finanzsystem und Geld. Die sollte man sich dringend anschauen.

Im Film „Money as dept“ werden unter anderem folgende wichtige Fragen gestellt.

Hier einige Beispiele:

  • Warum leihen sich Regierungen Geld von privaten Banken gegen Zinsen, obwohl sie das Geld, das sie benötigen, selbst schuld- und zinsfrei schöpfen könnten?
  • Warum wird Geld überhaupt als Schuld geschöpft? Wieso nicht Geld schaffen, dass ständig umläuft, und nicht fortwährend gegen Zinsen erneut geliehen werden muss, um überhaupt zu existieren?
  • Wie kann eine Geldsystem, das nur unter andauerndem Wachstum funktioniert, genutzt werden, um eine nachhaltige Wirtschaft zu schaffen?
  • Ist es denn nicht einleuchtend, dass andauernd beschleunigtes Wachstum und Nachhaltigkeit inkompatibel sind?
  • Warum ist unser jetziges System vollständig abhängig von andauerndem Wachstum?
  • Was muss geändert werden um die Entstehung einer nachhaltigen Wirtschaft zu ermöglichen?
  • Ist nachhaltiges wirtschaften mit einem Geldsystem, das auf eine dauerhaft exponentiell wachsende Geld-/Schuldenmenge angewiesen ist um nicht zu kollabieren, überhaupt möglich?
  • Warum lassen wir Papier (Aktien) entscheiden, welchen Wert Menschen, Fabriken und Maschinen haben?
  • Wieso sind diejenigen, welche den ganzen Reichtum schaffen, schwer bei Banken verschuldet, welche lediglich Papier bedrucken bzw. Giralgeld durch einige Tastenanschläge erschaffen?

Diese Fragen lassen, so glaube ich, jeden Politiker in die Knie gehen. Es ist immens wichtig, die richtigen Fragen zu stellen! 😉

Im Moment lese ich gerade das Buch von

GÜNTER HANNICH
BÖRSENKRACH UND WELT WIRTSCHAFTSKRISE
Der Weg in den Dritten Weltkrieg

vom Kopp-Verlag, welcher viele interessanter Bücher herausbringt.

Das Buch ist bereits im Jahr 2000 erstmals erschienen. Es ist jedoch jetzt, angesichts der Krise, so richtig aktuell.

Und noch ein Hinweis zum Thema: Andreas Popp! Ein Unternehmer, Millionär und auch (er möge mir verzeihen),gewollt oder ungewollt, ein Teil der Wahrheitsbewegung. Dieser Mann ist auch ab und zu mal als Finanzexperte im Fernsehen zu sehen. Hier ein Beispiel für einen seiner Vorträge:

Das ist jetzt erst mal nur ein kleiner Teil, der grundlegenden Probleme auf unserem Planeten. Jedoch halte ich es für so zentral, dass dessen Lösung, viele andere gravierende Fragen auf unserem Planteten lösen kann.

Wird fortgesetzt….

Eine Antwort auf „Versuch einer Übersicht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.