Noch einmal zum Thema Finanzsystem

Leder sehe ich mich gezwungen, noch einmal zum Thema des Finanzsystems zu schreiben. Insbesondere weil es mir scheint, dass wir nahe an einem entscheidenden Punkt angekommen sind. Das ist aber nur ein Bauchgefühl, welches von verschiedenen konkreten Meldungen rührt.

Aber zur Sache.

Einleitung

Viele Leute haben mit ihren alltäglichen Problemen zu tun und können bzw. wollen sich nicht auch noch um irgend welche politischen Dinge kümmern. Das ist auch völlig verständlich. Andererseits gibt man dabei allerdings einen Teil seiner Souveränität und Selbstbestimmung auf. Gewisse Kreise setzen regelrecht auf dieses Desinteresse. So können sie beliebig schalten und walten. Dass es schlecht läuft ist also die Schuld auch eines jeden Einzelnen.Zu dem Thema kommt häufig dann das Loser-Argument: „Ach, ich kann ja doch nichts tun! Was kann ich schon ausrichten“ Wenn wirklich jeder so denkt, verändert sich tatsächlich nichts. Das gilt besonders in der Politik.

Um aber etwas bewegen zu können, muss man sich zunächst selbst einmal in Bewegung setzen. Der erste Schritt besteht darin, sich zu informieren.

Da das Finanzsystem sehr undurchsichtig (Prof. Bernd Senf spricht vom „Nebel um das Geld“), schwer zu verstehen. Wenn man sich aber erst einmal ein wenig eingearbeitet hat, wird der Nebel sich lichten und man wird aus dem Schlaf erwachen, in welchen einen die s.g. etablierten Medien gehalten haben.

Es gibt eine Menge Bücher zum Thema Finanzsystem. Jeder kann aber auch über das Internet eine guten Einstieg bekommen. Dabei möchte ich ein wenig helfen. Lesen und schauen müsst ihr aber selbst.

Grundlagen

Was die Grundlagen angeht, so helfen bereits folgende Filme weiter:

Sehr gut ist auch folgender Film:

Dieser ist auch sehr empfehlenswert:

Soweit erst einmal zu den Grundlagen.

Weiterführendes

Weiterhin gibt es einige deutschsprachige Vorträge zum Thema. Besonders bekannt sind die von Prof. Bernd Senf und natürlich von Andreas Popp. Hier alle Videos einzubetten, würde den Rahmen komplett sprengen. Deshalb verweise ich auf die jeweiligen Homepages:

Die aktuellen Ereignisse rund um den Euro werden auch in einigen Filmen auf Youtube klarer:

Und noch ein sehr interessantes Interview mit Franz Hörmann:

http://youtu.be/u1XGbSprl7Y

sowie

Außerdem verweise ich noch auf frühere Beiträge auf meinem Blog – klick

Viel Erfolg beim Studium!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.