Klimalüge und kein Ende

Woran erinnert mich das Bild hier? An meine Sünden, die da sind: atmen, Auto fahren, heizen? Nein. Eher ist das ein Zeichen für Industrialisierung. Und wenn es geschickt gemacht wird, kommt auch kaum Schmutz aus den Schloten. Lediglich etwas CO2. Damit wäre eigentlich alles gut. Jedoch…

…Die Klimahysteriker verstummen so lange nicht, wie sie an der Klimalüge verdienen. Das geht schon bei den so genannten Experten los.

Hier mal ein Ausschnitt aus den Nachrichten beim MDR:

http://www.youtube.com/watch?v=9HHUYrskP18

Schmerzhaft wurde ich am Dienstag, also am 26. Juli 2011, wieder daran erinnert. Dreister kann man schon gar nicht mehr lügen. Der Deutsche Wetter Dienst DWD machte hiernach eine Aussage, dass bis zum Jahr 2100 die Temperaturen um 4 Grad steigen könnten. Bei der momentanen Kälte mitten im Hochsommer, wäre das eine willkommene Änderung. Außerdem könnten die Winter mehr Niederschläge haben und die Sommer trockener verlaufen. Aber ein eindeutiger Trend sei noch nicht abzusehen. Was ist denn das für eine „wissenschaftliche“ Aussage? Hätte, könnte? Darf’s noch etwas unpräziser sein?

Aber ich verstehe schon. Da dieser Sommer alles andere als warm ist, und die Leute allein deswegen bereits vom Klimaglauben abfallen, muss ihnen wieder einmal etwas Angst eingejagt werden. Sonst könnte es ja sein, dass sie am Ablasshandel, äh den Öko-Steuern, zweifeln und nicht mehr zahlen wollen.

Aber offenbar hat der DWD seine eigenen Daten nicht richtig gelesen. Sonst würden sie leicht darauf stoßen, dass die Temperaturen in Deutschland seit Jahren stagnieren und sogar rückläufig sind. Eicke hat das in einem Artikel dargelegt. Das Bild habe ich von dort einmal hier eingefügt. Das ist die Auswertung des Datenmaterials vom DWD!

Und auf noch einen Unfug möchte ich hinweisen:

UN Sicherheitsrat: Klimawandel bedroht den Weltfrieden! Das habe ich zuerst im Radio (mdr-info) gehört. Das haut einen schon um. Insbesondere, wenn man erfährt, dass diese Aussage auf Betreiben Deutschlands (Westerwelle, Merkel und Co.) gemacht wurde. Von wem soll denn wohl sonst solch Unsinn kommen?

Gott sei Dank ist das auch bei Eike kommentiert. Übrigens ist diese Seite immer einen Besuch wert.

Wer sagt denn eigentlich, dass eine Erwärmung schlecht sei? Das pure Gegenteil ist der Fall! Ist es den Menschen nicht immer gut gegangen, wenn es warm war? Wenn es kalt ist, dann frieren wir, werden krank und haben möglicherweise nichts zu beißen.

Nach einigen tage setze ich nun diesen Artikel fort. Weiterhin ist von Sommer 2011 nichts zu spüren. Wenn ich die 18 °C Maximaltemperatur heute nehme und da 2 °C hinzufüge (man will ja laut Partei- Führung 😉 unter dieser Erhöhung bleiben) dann hätten wir muntere 20 °C. Beachtliche Sommertemperatur. Okay, in anderen Teilen Europas haben wir aktuelle wärmere Temperaturen. Barcelona z.B. bis zu 28 °C, Rom ebenso und Athen bis zu 36 °C. Muss ich mir jetzt Sorgen um das Mittelmeer machen, weil sie dort solch hohe Temperaturen haben? Und hatten sie die nicht schon immer dort.

Die Wetterexperten in den offiziellen Medien sagen, dass der kühle Sommer in diesem Jahr ein Zufall sei. Genau so gut kann es im kommenden Jahr wieder warm werden. Ich glaube das stimmt. Wahr ist aber auch, dass einige „Experten“ sich getäuscht haben, was den Schnee im Winter betrifft. Wir hatten jetzt drei schneereiche Winter in Folge!

Fazit: Das Wetter ist eine chaotische Angelegenheit und lässt sich vom Klima nicht beeindrucken!

Was mir aber nach wie vor Sorge bereitet, sind exorbitant hohen Steuern für die angebliche Klimarettung, welche völlig überflüssig sind. Lassen wir uns mal von der weiteren Entwicklung überraschen.

Eine Antwort auf „Klimalüge und kein Ende“

  1. Im Video heißt es 2 – 4 Grad wärmer, bei dem Häuserbau sprechen sie von EXTREMER Hitze! Was ist bei denen extreme Hitze? 20 Grad? 25 Grad? Da fange ich gerade an mich wohl zu fühlen.
    Extrem heiße Grüße von mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.