OpenSuSE 11.3 / 11.4

Nach einem System-Update, welches man ja regelmäßig durchführen soll, war plötzlich die Unterstützung für NTFS-Dateisysteme inaktiv. Das galt für die automatische Einbindung nach Anschluss einer externen Festplatte. Das händische mounten funktionierte tadellos.
Die Ursache war ein fehlender Eintrag in der Datei /etc/filesystems. Zunächst habe ich es mit dem Eintrag ntfs-3g versucht. Dies muss ja beim mounten angegeben werden. Richtig ist jedoch nur der Eintrag ntfs.
Jetzt läuft alles wieder zur Zufriedenheit.
Schlecht ist allerdings, dass solche Fehler nach einem Systemupdate geschehen. Das wirft nicht unbedingt ein gutes Licht auf die Distribution.
Nun denn, arbeiten kann ich wieder uneingeschränkt mit den Systemen.

Kleiner Nachtrag

Kleiner Nachtrag zu openSUSE 11.3

Da ich an meinem DELL einen Fingeabdruckleser habe, habe ich diesen mit der aktuellen openSUSE mal ausprobiert. Und siehe da, es funktioniert. Sowohl die grafische Anmeldung als auch die an der Konsole (Terminal) sind möglich.

Jetzt bleiben noch zwei Dinge zu tun:

  1. Die integrierte Kamera nebst Mikrofon testen. Ich werde dafür mal Skype installieren und als Basis benutzen.
  2. Den Doppelklick auf dem Touchpad einrichten. Hier hoffe ich mal auf Hilfe aus dem Netz 😉

Sonst läuft alles ziemlich rund und zufriedenstellend. Mal schauen, was die Zukunft bringt.

openSuSE 11.3

Nach längerer Pause, möchte ich mich wieder hier zu Wort melden. Immerhin ist seit dem letzten Eintrag eine Menge passiert.

Die Fußball-WM und die Tour de France sind Geschichte.Viel wichtiger aber ist, dass openSuSE 11.3 erschienen ist und ich dieser Version mal eine Chance gegeben habe. „openSuSE 11.3“ weiterlesen

(K)Ubuntu 10.04 ist da

Das neueste (X)Ubuntu ist da. Das X steht mittlerweile für allerlei. Für mich ist das K für Kubuntu wichtig, weil ich einfach auf KDE als Benutzeroberfläche stehe.

Kubuntu habe ich ja nun schon eine Weile am laufen. Nun kam aber die neue Version und ich probierte mutig ein Upgrade von 9.10 auf 10.04. Insbesondere auch deshalb, weil ich immer mit einer Verbesserung rechne. Bin halt Optimist 😉

Auf meinem Laptop (DELL XPS M1530) hatten sich zwei, für mich gravierende Fehler eingeschlichen. „(K)Ubuntu 10.04 ist da“ weiterlesen

KDE SC 4.4

Da höre ich doch schon wieder die Gnome-Liebhaber wettern: Wie kann man nur KDE benutzen. Es sei doch alles nur Frickelei.

Nach längerer Arbeit mit dieser Oberfläche kann ich jedoch sagen, dass sie durchaus benutzbar ist. Und nicht nur das: Sie ist auch noch empfehlenswert. Für mich trifft das jedenfalls zu! Auch die 3D-Effekte arbeiten nun zuverlässig.

Mittlerweile gibt es auch eine Menge an angepassten Programmen. Das einzige was mir fehlt, ist die Web-Entwicklungsumgebung Quanta. Davon liest man auch im gesamten Internet nichts aktuelles. Das Projekt scheint eingeschlafen zu sein. Das wäre aber in der Tat ein herber Verlust.

Kubuntu 9.10

Auf meinem Laptop werkelte bis lang ein openSuse 11.1 mit KDE. So weit so gut. Es ergaben sich durch Experimente (Beta von KDE 4.4) einige Einschränkungen in der Benutzung und unschöne Nebeneffekte. Deswegen wollte ich mein System mal wieder komplett erneuern. Dabei wird ja das System komplett gesäubert, was ja auch recht schön ist.
Zur Auswahl standen ein Debian oder ein Kubuntu. Ubuntu habe ich auf meinen anderen Rechnern. Beispielsweise arbeitet meine Liebste auf ihrem Rechner mit Ubuntu 9.04; aber nur noch, bis ich ihr System aktualisiere. Ich entschied mich für Kubuntu, weil ich die Bequemlichkeit mag ;). „Kubuntu 9.10“ weiterlesen